Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

Erprobungsstufe

 

Am Anfang der Erprobungsstufe steht zunächst das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund: Während der Klassenleitungstage zu Beginn der Klasse 5 haben die Schülerinnen und Schüler und ihre Klassenleitung die Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen und sich im Schulgebäude und der Schulgemeinschaft zurechtzufinden und einzuleben.

Der Unterricht in der Erprobungsstufe, das sind die Klassen 5 und 6, schließt an die Arbeit der Grundschule an und führt in angemessenen Schritten zur Arbeitsweise am Gymnasium. Hierbei ist es uns wichtig, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium so sanft wie möglich und so herausfordernd wie möglich zu gestalten, um einerseits der Neugier und Wissbegierde der Schülerinnen und Schüler zu entsprechen, ihnen andererseits aber auch Unsicherheiten oder Bedenken zu nehmen und sie zu unterstützen. Die Erprobungsstufe bildet eine pädagogische Einheit, die Schülerinnen und Schüler gehen ohne Versetzungsentscheidung von der Klasse 5 in die Klasse 6 über. Kann am Ende der Klasse 6 eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht des Gymnasiums prognostiziert werden, endet die Erprobungsstufe mit der Versetzung in die Klasse 7 und damit in die Mittelstufe.

Die Stundentafel für die Klassen 5 und 6 liegt bei 30 Wochenstunden, wobei alle Fächergruppen vertreten sind. Die erste Fremdsprache am Convos ist Englisch. Im Stundenplan der Klassen 5 und 6 ist als Ergänzungsstunde jeweils eine Stunde zum sozialen Lernen verankert, die von einer Kollegin bzw. einem Kollegen des Klassenleitungsteams geleitet wird. In dieser Stunde werden Elemente des „Lions Quest-Programms“ genutzt, um die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler sowie ihre Sozialkompetenz zu stärken. Parallel dazu wird in diesen Stunden das Prinzip des Klassenrats sukzessive eingeführt, um die Schülerinnen und Schüler zur verantwortungsvollen und demokratischen Entscheidungsfindung im Klassenverband zu befähigen.

Die in der Klasse 5 eingesetzten Lehrkräfte unterrichten die Schülerinnen und Schüler in der Regel bis zum Ende der Klasse 6. So wird Kontinuität in der unterrichtlichen und pädagogischen Arbeit in der Erprobungsstufe erzielt. Über die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler innerhalb der Erprobungsstufe wird während der Erprobungsstufenkonferenzen beraten. Viermal jährlich tauschen sich die Fachlehrkräfte gemeinsam mit der Schulleitung und der Erprobungsstufenleitung über ihre Beobachtungen aus und vereinbaren Unterstützungs- oder Fördermöglichkeiten. Zu den ersten Erprobungsstufenkonferenzen in der Klasse 5 werden auch die ehemaligen Grundschullehrkräfte eingeladen.
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.