Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

  • 00_Slider_Tag.png
  • 01_SLIDER_WIR_LEBEN_CONVOSIII.png
  • SLIDER_europa.png
  • SLIDER_krativ.png
  • SLIDER_mint.png
  • SLIDER_sport.png
  • Slider_Tag.png

Besondere Ehrung für Convos Schüler:innen

Bildungsland NRW- Hier wachsen Talente

Veranstaltung des Landes NRW in der Essener Lichtburg am 29.10.2021

Einladung der Schulministerin Yvonne Gebauer


Wo sonst bekannte Filmstars zur Filmpremiere in Deutschland über den roten Teppich der Essener Lichtburg gehen, wurde dieser bei einer Ehrungsfeier des Landes NRW für Schülerinnen und Schüler ausgerollt, die besondere und außergewöhnliche Leistungen vollbracht haben und bei Wettbewerben auf Bundesebene besonders erfolgreich waren.

Moderator Philipp Isterewicz verglich es mit einer persönlichen Oskarverleihung:
„Heute seid ihr die Stars, die es verdient haben, diese Ehrung für eure Arbeit zu erhalten. Ihr habt durch besonderes Engagement wichtige und vielfältige Beiträge für die Wissenschaft und Demokratie erbracht. Wir ehren euch für herausragende Leistungen, auf die ihr stolz sein könnt, ebenso das Land NRW“.

Eingeladen waren auch Schülerinnen und Schüler des Conrad von Soest Gymnasiums, die durch Thure Zittlau und Rima Hasan vertreten wurden. Thure hatte zusammen mit Lukas Litzenberger und Finn Platthaus die Chancen regenerativer Energien in Soest wissenschaftlich untersucht und herausgefunden, wie wichtig und möglich der Ausbau aller 3 Energieformen (Solar, Wind und Biogas) für Soest ist. Dies hatten sie mehrfach der Öffentlichkeit, bei Wettbewerben, bei denen sie sehr erfolgreich waren, und im Ausschuss für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz vorgestellt.

Rima hatte zusammen mit Mia Willeke das Projekt „Erste Hilfe – Schulsanitätsdienst“ durchgeführt. Dabei hatten sie praktische Übungen für Schulen entwickelt und in digitalen Plattformen Videos erstellt, wie man bei verletzten Menschen Erste Hilfe leisten kann. Dazu hatten sie Handbücher und QR- Codes verfasst, entwickelt und Fortbildungen für jüngere Schülerinnen und Schüler durchgeführt.

Im Rahmen dieser Ehrungsfeier würdigte die Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer die herausragenden Leistungen, das große Engagement und vor allem die persönliche Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für ein Thema, ein Instrument, eine Sache oder eine Wissenschaft.
„Ich bin Ihnen dankbar, für das, was Sie mit Ihrem Engagement, Fleiß und Kreativität für die Menschen in NRW geleistet haben. Sie sind heute für uns die echten Stars.
Diese Ehrungsfeier soll auch Mut machen, die ureigene Leidenschaft und Begeisterung für ein Thema zu bewahren und weiterhin mit so viel Einsatz und Freude zu forschen, zu gestalten, zu rechnen, zu analysieren und zu musizieren. Sie haben gezeigt, dass es sich lohnt, sich für eine Sache zu engagieren, für die man brennt“.

Rima und Thure, die von ihrem ehemaligen Lehrer und Projektbetreuer Ulrich Dellbrügger begleitet wurden, hatten im letzten Schuljahr Abitur gemacht und nahmen stellvertretend für ihre Mitschüler*innen, die studientechnisch verhindert waren, die Urkunden entgegen.

Frau Ministerin Gebauer bedankte sich zudem ausdrücklich bei den Organisatoren der Wettbewerbe, den Eltern und den engagierten Lehrkräften, “die Schüler begeistern und fördern und somit einen wichtigen Beitrag zur Begabtenförderung in Nordrhein- Westfalen leisten“.
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.