Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 13.30 Uhr

Mo. und Mi.: bis 15.00 Uhr
 

 

 

  • 01_SLIDER_WIR_LEBEN_CONVOSIII.png
  • SLIDER_europa.png
  • SLIDER_krativ.png
  • SLIDER_mint.png
  • SLIDER_sport.png

Musikdrama "Kinder der toten Stadt" feiert erfolgreich seine Premiere

Das Musikdrama "Kinder der toten Stadt" hat am 21.02.2020 erfolgreich seine Premiere im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf gefeiert.

Auch die zweite Aufführung am folgenden Tag hat viele Zuschauer gerührt und fasziniert. An diesem schul- und stadtübergreifenden Musikprojekt haben unter anderem 30 Schülerinnen und Schüler des Convos teilgenommen - mit Leonie Hagen und Alina Kaps sogar zwei Schülerinnen in solistischen Hauptrollen.

Es geht um den Alltag der Kinder im KZ Theresienstadt und ist eine Anspielung an wahre Ereignisse, die sich im Sommer 1944 dort zugetragen haben: Im Zuge des Besuchs einer internationalen Delegation des roten Kreuzes wurden die Kinder gezwungen, eine Kinderoper aufzuführen, um ihren Teil zu der von der SS vorgegaukelten Scheinrealität beizutragen, die am Tag des Besuchs über die wahren Lebensbedingungen des KZs hinwegtäuschen sollten. Die meisten Kinder wurden nach der Aufführung nach Auschwitz deportiert und dort vergast, damit keine Zeugen gegen die SS aussagen konnten.

Die Schülerinnen und Schüler haben in dem Projekt beispielhaft gezeigt, wie man das unsägliche Leid der Nazi-Zeit würdig und mahnend darstellen kann. Sie haben so einen wertvollen Beitrag gegen das Vergessen geleistet. Am kommenden Dienstag und Mittwoch wird es im TUK Bad Sassendorf zwei weitere Aufführungen geben, die sich gezielt an Schülerinnen und Schüler richten, die das Thema des Musikdramas vorher im Unterricht erarbeitet haben. So helfen Schüler ihren Mitschülern, durch eine Geschichte über Schüler in ihrem Alter gegen das Vergessen anzuarbeiten. Auf diese - nicht nur schauspielerische - Leistung können die Darstellerinnen und Darsteller wirklich stolz sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.