Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 13.30 Uhr

Mo. und Mi.: bis 15.00 Uhr
 

 

 

  • 01_SLIDER_WIR_LEBEN_CONVOSIII.png
  • SLIDER_europa.png
  • SLIDER_krativ.png
  • SLIDER_mint.png
  • SLIDER_sport.png

Spanienaustausch

In der Woche vom 16.5. bis zum 23.5. besuchten uns unsere spanischen Austauschschüler hier in Soest. Schon die Ankunft gestaltete sich turbulent. Durch eine Zugverspätung bekamen unsere Gäste ihren Anschlusszug nicht, weswegen wir in einem Autokonvoi nach Hamm fuhren, um sie dort vom Bahnhof abzuholen.

Den Abend verbrachten wir dann bereits zusammen mit unseren Austauschschülern bei unseren Familien. Am nächsten Morgen trafen wir uns alle in der Aula, um in einer Präsentation auf Spanisch etwas über Deutschland, dessen Kultur sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Ländern zu erfahren. Danach zeigten wir unseren Gästen die Schule. Am meisten konnten wir sie mit unseren NaWi-Räumlichkeiten beeindrucken. Nach einem gemeinsamen „deutschen“ Frühstück ging es dann in Richtung Soester Altstadt, wo uns die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Mackensen herzlich empfing und uns etwas über die Stadt und ihre Geschichte erzählte. Nach einer kurzen Mittagspause besichtigten wir dann die Stadt. Der Höhepunkt war eindeutig das Erklimmen des Turmes der Petri Kirche, von welcher man einen schönen Blick über Soest erhaschen konnte. Nach einer weiteren Rast wurden wir dann in das Wochenende mit unseren Familien entlassen. Viele besuchten den Möhnesee, gingen schwimmen oder trafen sich auf dem Bördetag, um Currywurst und Reibekuchen zu probieren. Am Montag ging es dann weiter. Vom Soester Bahnhof aus ging es nach Münster, um dort die Stadt zu besichtigen. Wir machten eine Rallye, bei dem die deutschen und die spanischen Schüler gemeinsam Rätsel zu den wichtigsten Wahrzeichen der Stadt lösen mussten. Danach hatten wir Freizeit, um uns typisch westfälisch kulinarisch zu versorgen und um Souvenirs für unsere Gastfamilien zu besorgen. Vom Zentrum der Stadt ging es an der Wilhelms Universität vorbei zum Aasee, wo wir mit einem Solar-Boot über den See zum Freilichtmuseum Mühlenhof fuhren, wo unsere Austauschschüler einen Einblick in das „Leben von früher“ in Deutschland, sowie in die damaligen Schulen bekommen konnten. Am Dienstag machte uns leider das verregnete Wetter Deutschlands einen Strich durch die Rechnung. Nachdem die Spanier ihre deutschen Schüler in den Unterricht begleitet hatten, stellte sich heraus, dass die geplante Floßbauaktion buchstäblich ins Wasser fiel. Also improvisierten wir und überbrückten die Zeit bis zum geplanten Bowlingspiel im Schwimmbad. Mittwoch morgen, wo wir erschreckend feststellen mussten, dass die gemeinsame Zeit schon fast rum ist, starteten die Spanier mit einem Crashkurs Deutsch. Die neu erworbenen Kenntnisse wurden in der Pause direkt in Gesprächen mit den Schülern des Convos auf dem Schulhof ausprobiert. Danach stellten wir uns noch einer Schnitzeljagd. Abgelaufen wurden dabei das Schulgelände, sowie auch die Altstadt im Herzen von Soest. Gegen Nachmittag versammelten sich dann alle Gruppen wieder in der Schule, wo wir nach einem gemeinsamen Foto ein letztes Mal alle zusammen „Currywurst Pommes“ aßen, um die Woche angemessen zu beenden. Donnerstag morgen war es dann so weit, wir brachten unsere Freunde zum Bahnhof und verabschiedeten uns. Doch gesehen wurde der Abschied eher als ein Anfang - der Anfang einer Freundschaft zwischen dem Convos und dem IES Virgen der Rosario, Benacazón, der Stadt Soest und natürlich zwischen uns und unseren Austauschschülern. Es haben sich sogar schon einige Grüppchen für einen außerschulischen Besuch Benacazón‘s im nächsten Sommer gebildet.

Allen nachfolgenden Teilnehmern dieses Austausches wünsche ich stellvertretend für alle Schüler dieses Pilotprojektes ebenfalls eine so tolle Erfahrung, so wie wir sie erleben durften. 

@ IES Virgen del Rosario: Espero que se mantenga la oportunidad de continuar este intercambio. Creo que todos nos hemos divertido mucho. Muchísimas gracias! 

@ los estudiantes españoles: Si leéis esto, déjadnos saber cuando queréis visitarnos otra vez en Soest, por favor :D Miarma

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen