Conrad-von-Soest-Gymnasium


 

Convos aktuell

Der Traum einer Klassenfahrt

Auf der Fähre - vor dem Liegenbleiben auf der Sandbank

Fertig für die Wattwanderung

Im Watt

Das Watt riecht...nach Ei!

Auf der Suche nach Muscheln

Muscheln gefunden!

Natur be-greifen

Die stolze Ausbeute

6b und 6c in Wangerooge

Es fing alles an, als wir uns am 18.05 um 08:00 Uhr im Bus am Convos trafen. Wir Schüler aus der 6b und 6c waren alle schon sehr aufgeregt und winkten unseren Familien zum Abschied. Darauf folgten zwei Stunden, die wir alle zusammen fröhlich im Bus verbrachten. Nach einer kleinen Pause bei Burger King fuhren wir weitere zwei Stunden, die wir singend auf der Fahrt zur Fähre verbrachten. An der Fähre angekommen, verabschiedeten wir uns von unserem netten Busfahrer und stiegen auf die Fähre.

Es waren gerade mal zehn Minuten, die wir gefahren waren, als wir plötzlich auf einer Sandbank stecken blieben! Eine halbe Stunde später zog uns jedoch ein Rettungsboot von der Sandbank weg und wir kamen sicher auf Wangerooge an.

Kurz danach fuhr uns eine kleine Bimmelbahn zu unserer Jugendherberge, dem Haus am Meer. Schnell packten wir unsere Koffer aus und schauten uns alles an. Es war zwar sehr kühl, aber wunderschön. Nach dem köstlichen Abendessen machten wir eine super coole Nachtwanderung. Gegen 22:00 Uhr kamen wir zurück und schliefen erschöpft ein.

Am nächsten Morgen ging es direkt mit einem tollen Frühstück weiter. Kurze Zeit später hatten wir Sport und spielten viele lustige Spiele. Allerdings hatten wir nicht viel Zeit, denn wir mussten uns für die bevorstehende Wattwanderung fertig machen. Wir liefen über die Deiche und sahen viele interessante Tiere. Endlich am Watt angekommen, machten wir eine Führung durch dieses, wobei wir viel über das Watt und seine Bewohner lernten. Auf dem Rückweg hatten wir auch viel Spaß und unterhielten uns über das, was wir bis jetzt schon erlebt hatten.

Am Haus angekommen sind wir direkt zum Mittagessen gegangen, was uns sehr gut geschmeckt hat. Nach der Mahlzeit hatten wir eine Pause, in der wir mit unseren Eltern telefoniert haben. Darauf folgend hatten wir Biologieunterricht, in dem wir viel über die tierischen Bewohner Wangerooges lernten. Weil der erste Tag so lustig war, freuen wir uns ganz doll auf die nächsten Tage und fragen uns, was wir noch alles Spannendes auf der Insel erleben werden!

 

(Bericht von Vivien Wiens, Jasmin Linstaedt, Nane Rinsche, Sophie Topka 6b)

22.05.17



drucken  nach oben  zurück