Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 13.30 Uhr

Mo. und Fr.: bis 15.00 Uhr
 

 

 

  • 00_Tag der offenen Tür Slider2019.png
  • 01_SLIDER_WIR_LEBEN_CONVOSIII.png
  • SLIDER_europa.png
  • SLIDER_krativ.png
  • SLIDER_mint.png
  • SLIDER_sport.png

Plant for the Planet – Das Convos setzt ein Zeichen - mit 30 Bäumen!

„So kann man freitags auch das Klima retten, ohne die Schule zu schwänzen, um bei den Fridays for Future mit zu gehen. Soester Schüler vom Conrad von Soest Gymnasium haben heute Morgen 30 Bäume gepflanzt: Die Idee kam von der Bio-AG, das Geld für die Bäume von den Stadtwerken Soest. Manchmal geht Klimaschutz auch ganz einfach. Toll!“ – so der WDR am Abend des 8. März in seiner Aktuellen Stunde.

Der von den Schülerinnen und Schülern des Convos zum „Tag des Baumes und der Nachhaltigkeit“ ernannte 8. März begann morgens pünktlich um 07:40 Uhr mit der Begrüßung aller Siebtklässler, Teilen der Bio-AG und des Projektkurses Biologie, der SV und Herrn Kuhlmann sowie Herrn Feine von den Stadtwerken Soest in der großen Aula der Schule.

Zu Beginn hielt Timo Bracht von „Plant for the Planet“ einen 50-minütigen Vortrag über Klimaschutz und stellte die Wichtigkeit des Bäumepflanzens heraus, um unsere Umwelt so zu gestalten, dass sie auch in Zukunft noch in einem intakten Gleichgewicht sein wird. Im Anschluss daran berichtete der Vertriebsleiter der Stadtwerke Soest, Jörg Kuhlmann, über die Ansätze der Stadtwerke, eine rundum ausgewogene Klimabilanz zu erzielen und die Produktion von erneuerbaren Energien voranzutreiben.

Danach machten sich über 100 motivierte Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu Fuß auf den 2,5 km weiten Weg nach Paradiese. Angekommen im Amper Bruch, erklärte Herr Becker von der Baumschule „Van der Straaten“, was es zu beachten gilt, wenn Bäume gepflanzt werden, denn die meisten Schülerinnen und Schüler hatten dies zuvor noch nie getan. Daraufhin bekam jede Klasse einen Bereich von mehreren „Pflanzstellen“ zugeteilt, die im Anschluss erfolgreich mit Bäumen bepflanzt wurden. Sie mussten dazu das Pflanzloch ausheben, den Wühlmausschutz einlegen, die Pfähle setzen, die Bäume anbinden und noch den Draht gegen Wildverbiss annageln. Ganz wichtig war das Begießen mit einem Eimer Wasser, das aus dem benachbarten Amper Bach geholt wurde.

Die Arbeit bescherte großen Hunger, so dass die von den Stadtwerken gespendete Erbsensuppe mit entsprechendem Appetit von allen Schülerinnen und Schülern dankbar gegessen wurde.

Am Ende des Tages haben über 120 Helfer und Helferinnen aus unserer Schule, vom Amper Heimatverein „Anadopa“, ehemalige Convos-Schüler und unsere Kooperationspartner, die Stadtwerke Soest und das LIZ Möhnesee, 30 Bäume (Stieleichen, Obstbäume, Sommerlinden und Schwarzerlen) für den Klimaschutz gepflanzt.

„Gemeinsam war allen der Wunsch vorort etwas für den Umweltschutz zu leisten und neu gepflanzte Bäume sind ein gut sichtbares Zeichen – von ihnen profitieren die Menschen der Region generationenübergreifend!“, so Jörg Kuhlmann. Für die Schülerinnen und Schüler war es ein unvergessliches Erlebnis, was sie nur allzu gerne wiederholen würden.

Das Hellwegradio berichtete den ganzen Tag über dieses tolle Ereignis, ebenso der WDR abends in der Lokalzeit Südwestfalen, abzurufen über die Mediathek des WDR.

 

Hier der Link zur WDR-Mediathek

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen